Aktivitäten 2020

  • 6_h_Lauf_Brugg_CH

SO, 18.10.: Das Aargauische Brugg (CH) hielt dieses Jahr an seinem traditionellen Ultraulauffestival auf der Aare-Insel nahe der Altstadt trotz erhöhter Sicherheitsbestimmungen aufgrund der Covid-Pandemie fest. Diese konsequente Haltung des Veranstalters machte sich für den Veranstalter durch riesiges Interesse an der Veranstaltung bezahlt. Es wurden alle klassichen Ultralauf-Zeitläufe von 48h, 24h, 12h und 6h, inklusive Staffeln, angeboten. Werner Kroer entschied sich kurzfristig, am 6-Stunden-Lauf teilzunehmen und konnte bereits eine Woche nach dem Herbstmarathon in Wien immerhin eine Kilometerleistung von knapp 54km in 6 Stunden erzielen.

  • 20201011_Herbstmarathon_Prater

SA, 11.10.: Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche (Covid-Maßnahmen) - der diesjährige LCC Herbstmarathon im Wiener Prater wurden mit seinen verschiedenen Bewerben diesmal auf vier Starttermine über den Tag verteilt, um die Teilnehmer pro Lauf zu reduzieren, um ja nicht in eine zu große 'Läuferdichte' zu gelangen. Werner Kroer konnte für den letzen Start-Slot um 15:00h noch einen Startplatz ergattern und so auch seine 11. Teilnahme am Herbstmarathon sichern. Bereits im Finstern überquerte er nach guten 04h:11` die Ziellinie bei bereits einsetzendem Herbstregen.

  • 20200927__kite_Podersdorf

SA, 26.9.: Dass unsere Athleten gerne auch mal in andere Disziplinen als die "klassischen" Ausdauersportarten ausschwärmen, liegt auf der Hand. Was man vielleicht weniger erwarten würde, ist, daß sich unter unseren Mitgliedern auch bereits drei "gestandene" Kitesurfer befinden (Christoph, Ina, Kurt), die es immer wieder zu den österreichischen Seen zum Surfen zieht. Am 26.9. stand in Podersdorf am Neusiedlersee ein Kitesurf-Wettbewerb am Programm, den Christoph Ottenschläger zum Anlass nahm, sich erstmals auch in einem Rennen mit anderen zu messen. Der Start schien dann sogleich auch sehr erfolgversprechend, als Christoph an dritter Stelle liegend einem kreuzenden Kitesurfer, der nicht am Bewerb teilnahm, plötzlich ausweichen und folgend ins Wasser musste. Damit war der erste Wettbewerbsversuch leider auch schon wieder zu Ende; aber viel Erfahrung wurde dennoch gesammelt. Das nächste Mal wird es sich sicher anders entwickeln!

  • 20200926_Rauchwart_Marathon

SA, 26.9. Bereits seine 4. Teilnahme kann Werner Kroer beim 7. Rauchwart Marathon im Burgenland verzeichnen. Mit einer Zeit von 04:26:36 klassiert er sich damit als 29. Mann. Wie immer war dieser Bewerb (zusammen mit dem Halbmarathon) ein perfekt organisiertes Rennen des Club Supermarathon Austria mit Vereinssitz in Rauchwart. 9 Runden um die Bade- und Naturseen, auf anspruchsvollem Untergrund, machen diesen Bewerb alljährlich zu einem schönen Lauferlebnis.

SA, 19.9.: Um dasTriathlon-Rennangebot gegen Saisonende hin noch maximal auszunutzen, setzt unser Triathlet Kurt Marquardt gleich 1 Woche noch seinem souveränen Klassensieg im Vienna Sprint-Triathlon mit seinem Start beim 33. Neufeld Sprint-Triathlon (750 Swim / 20K Bike / 5K Run) noch eines drauf: eine Gesamtzeit von 01:10:57 bedeuten wieder einen Stockerplatz, den 3.Rang in seiner AK, und insgesamt den hervorragenden 18. Platz (von 124 TeilnehmerInnen).

  • 20200912_SingleWUT

SA, 12.9.: Wie auch im Vorjahr nahm unser Marathonläufer, Werner Kroer, erneut beim herausfordernden Single WUT - Wienerwald Ultra Trail Marathon mit Start und Ziel in Perchtoldsdorf, NÖ, teil. Die abwechslungsreiche Strecke durch den westlichen Wienerwald hat gute 1.400 Höhenmeter mit einigen 'bissigen' Anstiegen zu bieten. Mit einer Zeit von 05:25:12 sicher sich Werner den guten 2. Platz in seiner Altersklasse und insgesamt den 55. von 113 Startern.

  • 20200912_Vienna_Tria

SA, 12.9.: Mit einem klaren Sieg in seiner Altersklasse konnte unser Triathlet Kurt Marquard am Samstag beim Vienna Triathlon ganz klar punkten. Seine Zeit für 750m Swim, 20 km Bike und 5 km Run betrug lediglich 01:06:09, was neben dem Klassensieg auch den hervorragenden 16. Platz insgesamt von 192 Teilnehmern bedeutete. Gratulation!

  • 2020_Hochwechsel_Trail

SA, 5.9.: Bereits zum dritten Mal wird in Kirchberg am Wechsel (Bezirk Neunkirchen, NÖ) ein in Ost-Österreich einmaliger Bergmarathon ausgetragen. Mit insgesamt 2.100 Höhenmetern auf 44,6 Kilometer Streckenlänge - von Kirchberg auf den Hochwechsel, über das Plateau Richtung Wechsel Panoramaloipen / Mariensee und einem weiteren Anstieg von über 400 Höhenmetern ab km 30 mit schlußendlich finalem Streckenabschnitt via St.Corona zurück nach Kirchberg - kann sich der Wechseltrail in der Reihe der herausforderndsten Traillaufveranstaltungen des Landes einreihen. Nur drei Männern mit unter fünf Stunden und eine Frau unter sechs Stunden Finisherzeit zeugen von der Herausforderung der TeilnehmerInnen. Extreme Steilheit, sowohl im Anstieg als auch downhill, gepaart mit zum Teil schwieriger Trailbeschaffenheit, verlangen auch technisch den AthlethInnen einiges ab. Unser Mitglied Werner Kroer, erreicht - nach drei km ungeplanten Umweg zum Schluß, als 64. das Ziel in 08:03h.

DI, 1.9.: Schon traditionell nimmt unser Mitglied Robert Poperl alljährlich an dem im 22. Bezirk stattfindenden Donaupark Benefizlauf für das SOS-Kinderdorf Jedlesee teil. Der Lauf durch den schönen Donaupark (eine Runde über 4 km) hatte perfekt funktioniert. Die Einzelstarts alle 10 Sekunden führten zu einem ungewohnt stressfreien Rennverlauf. Es kam kaum zu Überholungen, weil die schnellsten LäuferInnen am Beginn und die langsamsten am Ende des TeilnehmerInnenfeldes starteten. Bei 15 Grad, etwas Sonne und frischem Wind erreichte Robert ziemlich entspannt nach 20:08 Minuten als Vierter seiner Altersklasse das Ziel. Und das Erfreulichste: insgesamt konnte der Veranstalter 1.350 EUR an den Verein momo übergeben.

  • 20200830_Zehntelman

SO, 30.8.: Daß Triathleten trotz dreier Sportdisziplinen in einem Rennen auch relativ kurze Sprintdistanzen in höchstem Tempo ohne Wechselzonenzeitverluste absolvieren können, wurde am Sonntag beim 7. "Zehntelman" Triathlon in Vösendorf wieder eindrücklich bewiesen. Die Einheiten von 380 m Schwimmsprint im Vösendorfer Badesee, dann zwei Runden, total 18 km, auf dem Fahrrad und abschließend ein 4,2 km Lauf schafften 24 von insgesamt 194 Triathleten sogar unter einer Stunde. Einer davon war unser Mitglied Kurt Marquardt, der als 13. insgesamt (!) souverän seine Altersklasse in 57':26" (mit über einer Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten) gewinnen konnte. Gratulation!

SA., 22.8.: Erstmals wurde von der Austrian Trailrunning Association eine SkyMarathon Trailrunning Veranstaltung der Superlative in Saalbach (Szbg.) organisiert. Neben einem Vertical-Bewerb (am Sonntag) wurde bereits am Samstag ein 27 km Sky-Trail (über 6 Gipfel) und der Königsbewerb des "13-Summit-Sky-Marathon" über 46 km mit 3.500 zu akkumulierenden Höhenmetern über 13 Summits (Gipfel) in der Saalbacher Bergwelt durchgeführt. 80% der Strecke war über der Baumgrenze zwischen 1900 und 2300 m ü.d.M. zu laufen. Unser Mitglied Werner Kroer war erfolgreich auf Finisher-Kurs, als nach bereits 8,5 h Laufzeit und 3.100 zurückgelegten Höhenmetern, Unwetter hereinbrachen und die Rennleitung das Rennen leider verkürzen/abbrechen mußte. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich etwa 60% der Starter im oder nahe dem Ziel, während die restlichen 40% der Sky-Runners den unmittelbaren Abstieg ins Tal in Angriff nehmen mussten. Werner suchte zusammen mit einem Laufkollegen aus Deutschland den nächstbesten Abstiegstrail, nachdem sie bereits 11 der 13 Gipfel erfolgreich erlaufen hatten, und konnten so sicher ins Tal gelangen. Starker Nebel, Gewitter und Regenschauer hatten mittlerweile stark zugenommen und bestätigten so die Entscheidung der Organisatoren als richtig. Werner erreichte nach 10h:58 Min. wieder unversehrt das Ziel in Saalbach. Auch samt der Verkürzung/Abbruch eine beachtenswerte Leistung auf dieser höchst anspruchsvollen Sky-Marathon-Route, die sich international durchaus sehen lassen kann.

Fotos siehe unter Berichte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.