Aktivitäten

DatumSportveranstaltungen 2018KmTeilnehmer/in
24.6. TraiskirchenRun (Thermentrophy) 10 C.Steindl
29.6. 10-Marathons-in-10-Tagen, Bad Blumau 42.2 W.Kroer (1-2 Marathons)
7.7. Traunsee Bergmarathon (4.500 HM), Gmunden 70 T.Minarik (5. Teilnahme!)
4.-13.8. 10-Marathons-in-10-Tagen, Lago d'Orta (ITA) 42.2
21.1
W.Kroer
S.Marquardt

Fortlaufende Vereinsstatistik aktiver Mitglieder

Bewerb 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
∑ Bewerbe p.a.  28 26 16 10 21 41 48 63 56 83  78 41 511 

für Details --> siehe unter "Das-sind-Wir"

  • 2018_Badener_Stadtlauf_logo

S0, 17.6.: Wie schon in den vergangenen Jahren nutzen Ulli Helm und Thomas Minarik die Möglichkeit, einen weiteren Halbmarathon in ihrer Nähe zu bestreiten. Der Badener Stadtlauf ist da eine willkommene Veranstaltung: gut organisiert und der flache Kurs lassen auch recht flotte Zeiten zu. So gelingt Ulli Helm auch ein sehr guter Lauf über die 21,1 km in nur knapp über zwei Stunden. Exakt 02:04:06 h bedeuten den exzellenten 9. Platz in ihrer AK. Thomas ergeht es ähnlich gut, und er bringt sogar eine Zeit unter 1 1/2 Stunden für den Halbmarathon auf den Asphalt! Die 01:29:06 h im Finish bedeuten dann auch den hervorragenden 8. Gesamtrang (4. in der starken AK M-30).

  • Creux_du_Van_CH_Switzerland_Tourism

SA, 9.6.: Der Trailmarathon im Valle-de-Travers, nördlich des Lac du Neuchatel in der Schweiz, hat schon längere Tradition. Seit kürzerem wird die Veranstaltung als "Swiss-Canyon-Trail" mit vier verschiedenen Distanzen ausgerichtet. Werner Kroer meldet sich mit Freude wieder mal für einen Ultralauf an, und absolviert erfolgreich die offiziellen 48,8 Kilometer (des "K45") mit +/- 2.400 Höhenmetern, über den berühmten Creux-du-Van Canyon des Juragebirges, in 07:18:35 h.

  • 2018_Sommeralm_Marathon_Medaille

SO, 3.6.: Bei seiner vierten Teilnahme Sommeralm Marathon (8. Durchführung) in der Steiermark (von Winzendorf bei Hartburg auf die Sommeralm) hat Werner Kroer wieder einiges zu leisten: 1800 Höhenmeter aufwärts und -800 abwärts, mit etwas Waldtrail auf recht nassem Gelände, lässt das Herz schon durchwegs höher schlagen - in jeder Hinsicht ♥! Die 5h:46' im Ziel gehen in Ordnung bei warmen Temperaturen und einer Endplatzierung als 44. von 56 StarterInnen.

  • 2018_Foehrenbergemarathon

DO, 31.5. (Feiertag): Der internationale Föhrenberge Marathon in Mödling kann bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die als Leistungsmarsch und/oder "Speed-Walking" bzw. Lauf organisierte Veranstaltung ist Teil des Marathon-Cups Austria, bei dem fast zweiwöchentlich  Leistungsmärsche in Österreich veranstaltet wird. In Mödling gab es nach den 120km 3-Tages-Wanderungen im Wienerwald (OdiWW) in den 80er und 90er Jahren später dann den Wienerwald-Marathon für Läufer und Marschierer und in den letzten Jahren dann den Föhrenberge-Marathon (zuerst als 50km Bewerb ausgetragen) und nun als 42K. Thomas Minarik nutzt die Gelegenheit, in seinem Heimatort mal an den Start gehen zu können und betrachtet dies als "wirklich tolle Trainingsgelegenheit - gut ausgeschildert und mit ausreichend Labstellen mit Verpflegung - das ganze für 8 Euro - wirklich super!" Wie beim Marathoncup üblich, gibt es keine offizielle Zeitnehmung, aber inoffiziell war Thomas 4h:42 auf der schönen Bergstrecke unterwegs.

  • 2018_Frauenlauf_Wien_Medaille1

SO, 27.5.: Wie alle Jahre wieder, so auch beim heutigen 31. Österr. Frauenlauf in Wien, ist wieder der feminine Teil Teamteil bei diesem größten Frauenlauf Europas vertreten: Nicoletta Marquardt schafft bei der diesjährigen Teilnahme mit 29':57" in der stark besetzten AK W-20 den hervorragenden 383. Platz (von 1927 Teilnehmerinnen dieser AK), Susanne Marquardt erreicht in der ebenfalls starken AK W-45 Platz 502 (von 1687 Finisherinnen) und Mona Ajjou läuft - bei ihrer bereits 6. (!) Teilnahme - in der gleichfalls großen AK W-30 auf den 1607. Platz. Aber alle drei Läuferinnen betonen, daß es Ihnen vor allem um die Teilnahme an diesem großartig organisierten und einmaligen Event ging und um das damit verbunden, gemeinsame Lauferlebnis unter so vielen gleichgesinnten Frauen. Die beeindruckenden Bilder sind ja heute und in den nächsten Tagen in allen Medien zu bewundern. Herzliche Gratulation unseren drei MusketierInnen -- äh Läuferinnen!