Aktivitäten 2018

  • 2018_Malaga_Marathon

SO, 9.12. - Maratón Málaga (ESP): Nach zweimonatiger 'Pause' vom Marathon-Laufen, nimmt Werner Kroer nochmals in diesem Jahr (Marathon/Ultra # 31 in 2018) an einem offiziellen Lauf der klassischen 42,2 km Distanz teil. Bei hervorragendem Laufwetter (Sonne!) in Málaga finisht er in 04:34:25. Insgesamt klassieren sich am Sonntag 2.411 TeilnehmerInnen im Marathonbewerb an der andalusischen Mittelmeerküste.

  • 2018_LCC_Herbstmarathon

SO, 14.10.:  Auf der klassischen 42,2 km - Distanz ist der Herbstmarathon des LCC die zweitgrößte Marathonveranstaltung in Wien. Bereits zum zwölften Mal nimmt Werner Kroer an diesem Lauf von 6 Runden entlang der Prater Hauptallee, mit Start und Ziel im Wiener Hanappi-Stadion, teil. Seine Zeit diesmal: 04:01:58 und damit knapp sub-4:00 verpasst, aber immerhin 43. Platz von 78 TeilnehmerInnen.

SA, 13.10.: Bei der 4. Auflage des Langenzersdorfer Night Run gab es erstmals einen „Massenstart“: Alle TeilnehmerInnen am 5km-Lauf, am 10km-Lauf sowie am Staffelbewerb starteten gemeinsam um 19.30 Uhr in das stimmungsvolle Nachtrennen. Unser Mitglied Robert Poperl entschied sich für den klassischen Zehner (10 km). Dabei galt es, vier Mal einen attraktiven und abwechslungsreichen Rundkurs durch Ortszentrum und Aupark zurückzulegen. Robert teilte sich seine Kräfte gut ein und erreichte nur eine Woche nach dem Höhenstraßenlauf nach 53:25 Minuten das Ziel und damit den beachtlichen fünften Rang in seiner Altersklasse.

  • Wiener_Hoehenstrasse_PK

SA, 6.10.: Der Wiener Höhenstraßenlauf ist eine Phänomen für sich - er ist Europas ältester kontinuierlich durchgeführter Straßenlauf. Und nicht nur das macht ihn höchst attraktiv als Veranstaltung. Auch der Umstand, daß noch auf der zumTeil gepflasterten Bergstraße die Serpentinen auf den Kahlenberg hochgelaufen wird, begeistert seit je her Läufer und Läuferinnen. Bei Prachtwetter - einem unvorstellbar goldenen Herbsttag - absolvierten unsere Mitlgieder Thomas Machacek und Robert Poperl die 14,3 Kilometer lange Strecke in recht wackerer Manier: zum ersten und wohl auch letzten Mal traten unsere beiden Läufer in derselben Altersklasse an, was Robert als 'bedeutend' Älteren zusätzlich motivierte, nicht in ein Genusslauftempo zu verfallen. Als der Bergauf-Mühen gab es am Ende erstklassige Platzierungen: mit 01:18:38 erreichte Robert den 160. Rang und Thomas mit 01:25:59 den insgesamt 210. Platz. Im Zielbereich auf der Marswiese feirte man dann gebührend, fachsimpelte mit ehemaligen Laufgrößen und genoß das isotonische Lieblingsgetränk vom Fass :-)

  • Rauchwart_M_2018

SO, 30.9.: Beim 5. Rauchwart Marathon im südl. Burgenland - es ist der einzige Lauf über die klassische 42,2 km Distanz im östlichsten Bundesland - konnte unser Mitglied Werner Kroer bereits seine dritte Teilnahme an diesem gut organisierten und sehr läufer-freundlichen Event verzeichnen. Dieses Jahr wurde der ursprünglich im November anberaumte Termin etwas vorverlegt (was leider zu Lasten der Teilnehmerzahl ging) und gleichzeitig die Strecke optimiert. Der Kurs geht jetzt zum größten Teil entlang dem Badesee und angrenzenden Teich, was dem Ambiente des Laufs sehr gut tut. Werner absolviert die insgesamt 9 Runden auf großteils Spazierwegen in "trittsicheren" 04:10:32 h (insgesamt 21 von 35 Finishern).

  • Anningerlauf_2018

SA, 22.9. Der Anningerlauf in Mödling kann dieses Jahr bereits mit der 6. Durchführung aufwarten. Innerhalb kürzester Zeit hat sich der vom LC DerFisch veranstaltete Traillauf zu einem Klassiker im Wienerwald gemausert. Dieses Jahr standen sogar die NÖ Landesberglaufmeisterschaften mit auf dem Programm der 'Berglauf-Challenge vor den Toren Wiens'. Thomas Minarik nutzt dabei die Gelegenheit, in seiner Wahlheimat die 6.05 km lange Bergauf-Laufstrecke trotz (arbeitsstress-bedingtem) Trainingsrückstand in Angriff zu nehmen, und bleibt mit einer Zeit von 33':52" dennoch eine ganze Minute unter seinem letztjährigen Ergebnis. Insgesamt bedeutet dies den 41. Rang unter 230 Finishern!

  • VeloRun_2018_BN

SO, 16.9.: Auch die dritte Ausgabe des 'Baden VELO RUN' durch das Helenental hat sich Ulli Helm diesen Sonntag nicht entgehen lassen. Wie im Vorjahr meistert sie den Halbmarathon in einer erstklassigen Zeit von 02:03:39 und erreicht damit den 32. Rang in der starken W-40 Altersklasse. Uli konnte vor allem wieder die schöne Landschaft des Helenentals genießen, wie auch die einmalige Gelegenheit, als Laufgemeinschaft einmal die Bundesstraße ganz für sich allein benutzen zu können (Retourschleife führt dann am Radweg zurück nach Baden).

  • YD_XTriathlon_Podersdorf_2018

SO, 16.9.: Für ihre erste (!) Teilnahme an einem offiziellen Triathlon hat sich unsere Multi-Sportlerin Yvonne Duchek nicht gerade einen einfachen Bewerb ausgesucht. Beim (relativ neuen) X-Cross Triathlon in Podersdorf waren am Sontag 750 m Schwimmen, 20  km Mountainbike und dann noch 5 km X-cross Run über Hindernisse wie Reifen, Strohballen, Baumstämme, Röhren, Schlammlöcher, etc. zu bewältigen. Mit ihrem Pa im 'Schlepptau' :-) gelang Yvonne eine überragende Leistung mit einer Finisherzeit von 01:36:19 h und damit der hervorragende 10. Platz in der allgemeinen Damenwertung (91. Gesamtrang von 255 Klassierten M+W!)

  • Washington_Crossing_2018

SO, 9.9.: “Chasing-the-Unicorn-Marathon” (Pennsylvania, USA) heißt dieser Marathon deshalb, weil er alljährlich am letzten Wochenende vor Fristablauf, an dem man/frau sich offiziell für den nächstjährigen Boston Marathon qualifizieren kann, stattfindet. Dies dürfte aber nicht so allen Teilnehmern gelungen sein: Dauerregen seit Tagen, der Trail dadurch stark verschlammt und mit viel Wasser, man läuft oft daneben in der Wiese, schwer den Rythmus zu finden....
Aber das war auch nicht das Thema von unserem Mitglied Werner Kroer, der vielmehr mal auf historischem Boden laufen wollte, v.a. wo schon G. Washington mit seinen Truppen 1776 den Delaware River überquert hat. Diese Art des Sightseeings in den Auen und entlang des Delaware Flusses hat dann schlussendlich 04:11:39 h beansprucht (insgesamt Platz 61).

SO, 9.9.: Unser Mitglied, Robert Poperl ist - wie schon in der Vergangenheit immer wieder - bei einem Charity-Lauf gestartet. Diesmal stand der „Roten-Nasen“-Lauf in Korneuburg am Programm, wo beim Hauptlauf eine 5-km-Strecke erfolgreich zu absolvieren war.

  • 2018_Moutier_TM_0759sx

SA, 25.8.: Satte 2.640 Höhenmeter bei einem Marathon bedeuten für jeden Traillläufer eine aussergewöhnliche Leistungsanforderung. Beim 2. Moutier Trail Marathon im gleichnamigen Ort im Kanton Bern (SUI), stellt sich Werner Kroer erfolgreich dieser Herausforderung. Drei verschiedene Berge der Umgebung sind auf den 42.8 Kilometern zu bewältigen, durchwegs auf steilen Aufstiegen als auch dergleichen Abstiegen. Das tlw. regnerische Wetter schützt zwar vor 'Überhitzung' drängt aber zu zusätzlicher Vorsicht auf den dadurch rutschig gewordenen Trails. Werner finisht - mit 2 extra (ver-)gelaufenen Kilometern - in 07:41:20h. Als Beigabe gibt's für jeden Finisher noch 3 UTMB-Punkte.