Aktivitäten 2019

SO., 10. Nov.: Wie schon vor zwei setzt Werner Kroer seine "sporthistorische" Spurensuche fort und lief nach dem Marathon am 27.10. in der "Metropole Olympique" Lausanne dieses Wochenende in Griechenland den 37. Athens Authentic Marathon auf der historischen Route von Marathon nach Athen, mit Zieleinlauf im Panathinacon Stadium. Der Legende nach war ja ein Bote die 40 km von Marathonas nach Athen in voller Ausrüstung gelaufen, um die Botschaft des Sieges über die Perser zu überbringen, was ihm gelang, er allerdings danach tot umfiel. Weitaus besser erging es Werner beim Lauf über die hügelige Strecke und er konnte zufrieden nach 04:45:53 h den Jubel zahlreicher Zuschauer im Ziel geniessen. Die kunstvolle Medaille ist die erste aus einer geplanten Serie von 8 Motiven, diesmal mit einer Szene der siegreichen Schlacht von 490 v. Chr. auf der Medaillenvorderseite.

  • 20191110_Athen_Medaille-RS_sx
  • 20191110_Athen_Medaille-VS_sx
  • 2019_Lausanne_s

SO, 27.10.: Für Vielläufer gibt es gewisse Marathons, die eine sporthistorisch beachtliche Bedeutung haben. Der Lausanne Marathon gehört irgendwie zu diesen, findet er doch in der "Metropole Olympique" am Schweizer Genferseeufer statt. Werner Kroer geniesst bei erstklassigem Laufwetter die out-and-back Strecke entlang dem Lac Leman (Genfer See) von Lausanne bis Vevey und retour bis ins Ziel nach 04:33:46 h vor dem Olympischen Museum am Lausanner Quey.

SA, 12.10.: Führt die Rennstrecke unmittelbar an der eigenen Haustür vorbei, so ist man verpflichtet, an diesem Rennen teilzunehmen.“ Dies dachte sich unser derzeit von seiner Wettkampfform und von seinem Wettkampfgewicht meilenweit entferntes Mitglied Robert Poperl, als es für den heurigen 5. Langenzersdorfer Nightrun nachnannte. Bedeutend gemächlicher als sonst ging Robert den klassischen 10km-Lauf an, um das Tempo von Runde zu Runde ein wenig steigern zu können. Schließlich eroberte er in 57:29 Minuten doch noch den 2. Platz in seiner Altersklasse M 60.

  • 2019_Heidelberg_Trailmarathon

SO., 6..10.: Heidelberg Trailmarathon (DE), 42,2k, 1.500 HM, Zeit: 05:54:47 h. Den ganzen Tag hat es durchgehend gegossen. Das hat der Strecke ordentlich zugesetzt, und erst den Läufern. Nach einer Stunde waren alle Athleten völlig durchnässt, die Temperatur sank weiter, und auf die Läufer warteten noch 5h bergauf und bergab zu laufen. Das ist mental eine riesige Hürde. Um in Heidelberg auf 1.500 Höhenmeter zu kommen, wird man naturgemäß ständig rauf und runter geleitet. Und die An- bzw. Abstiege haben es auch ordentlich in sich: schweres Terrain, v.a. bei soviel Wasser von oben. In der 2. Hälfte wurden die Schlammlöcher immer grösser und tiefer. Einige Läufer konnte man ein Ganzkörper-Schlammbad nehmen sehen! Technisch sind die Trails nicht leicht zu bewältigen. Überall extrem rutschig Abschnitte und jede Menge grosser Steine. Umso glücklicher war Werner Kroer als er in 05:54:47 h zufrieden und wohlauf das Ziel in der Heidelberger Alstadt erreichte.

  • 2019_RoteN_Lauf_Wien

SO, 15.9.: Wie in unseren Vereinsstatuten vorgesehen und wie auch wiederholt in der Vergangenheit, beiteilgen sich wieder einmal einige Team-Mitglieder bei einer sehr gelungenen Charity-Laufveranstaltung. Beim 11. Wiener ROTE NASEN Lauf in der Prater Hauptalle stehen 2, 4 oder mehrere Kilometer nach eigenem Ermessen zur Verfügung, um für den guten Zweck der Rote Nasen Clowns und ihrer Kinderbetreuung Spenden zu sammeln. Yvonne Duchek, Bianca Rudolf & Patrick Winter, Christian Steindl und Katarina Klimova akkumulieren an dieser schönen Veranstaltung mit viel Engagement und riesen Spass erfolgreich einige Kilometer als Unterstützung für die wertvolle Rote-Nasen-Clown-Organisation.

  • 2019_WUT

SA., 14.9.: Die zweite Durchführung des neuen Wienerwalt Ultra Trail Marathon (WUT) Bewerbes bringt bereits gravierende Änderungen der Streckenauswahl mit sich. Dieses Jahr wurde der Bewerb nun positiverweise so angepasst, dass Teilnehmer sich für ein, zwei oder drei Runden zu je 42,4 Kilometer und ca. 1.400 Höhenmeter entscheiden können. Dies ist auch noch während des Laufes möglich. Werner Kroer entschliesst sich kurzfristig zur Teilnahme und demnach "nur" für einen einfachen Trail Marathon. Die Strecke durch den Wienerwald ist sehr schön gewählt und führt ausschliesslich über Forst- und Waldwege durch den westlichen Wienerwald mit Start und Ziel in Purkersdorf Zentrum. Werner finisht als 49. gesamt in einer Zeit von 05:11:33 und gewinnt damit auch seine Altersklasse M-60.

SA, 14.9.: Zum zweiten Mal nimmt Yvonne Duchek im erprobten "Erfolgsteam" mit ihrem Vater am X-Cross Run Lake Podersdorf teil und finisht die anspruchsvolle 5-Km-Strecke in 31':46", was ihr den hervorragenden 39. Platz unter allen Frauen sichert!

SA, 3.8. - Mo, 12.8.: Zum bereits 6. (!) Mal nimmt Werner Kroer an der mittlerweile legendären oberitalienischen Laufveranstaltung entlang des Orta-Sees teil. Je 1 Marathon ist jeweils an jedem Tag auf der leicht kupierten Strecke (300HM) zu absolvieren. Um in die Geamtwertung zu kommen, muss jeder Marathon innerhalb von 8h bewältigt werden, was dieses Jahr 65. TeilnehmerInnen geschafft haben. Werner kennt die Herausforderung (siebte mal insgesamt erfolgreich bei einem 10-in-10) und schafft dieses Mal die 6. Auflage der Ultraveranstaltung ohne jegliche Probleme oder Beeinträchtigungen in einger Gesamtzeit von 48h:20Min. und damit den 18. Gesamtrang.

Zusätzlich bedeutet der letzte und 10. Marathon dieser Laufserie auch den insgesamt bereits 250. Lauf über 42,2 km oder länger für Werner.

10) 4:48:58 +3% 12.08. 2019 Orta ITA   --> 250. MARATHON/ULTRA!
9)  4:51:00  +7% 11.08. 2019 Orta ITA
8)  4:56:50  +3% 10.08. 2019 Orta ITA
7)  4:43:36  +6% 09.08. 2019 Orta ITA
6)  4:47:21  +8% 08.08. 2019 Orta ITA
5)  4:34:15   07.08. 2019 Orta ITA
4)  4:43:49  06.08. 2019 Orta ITA
3)  5:01:33  +5% 05.08. 2019 Orta ITA
2)  5:07:25   04.08. 2019 Orta ITA
1)  4:49:43   03.08. 2019 Orta ITA

  • 8_10x10M_Orta2019
  • 5_noch_1_Finish
  • 6_WK_6Jahre_10-in-10_Pokal
  • 7_Lago_dOrta_ITA
  • 3_Su-GiorgoCalcaterra-WK
  • 1_Su_D8
  • 2_WK_Finish
  • 4_WK_Lead

SA, 13.7.: Wieder einmal stellt sich Yvonne Duchek einer der härtesten Prüfungen bei Laufevents - dem diesjährigen Fisherman`s Strongman Run in Flachau. Gemeinsam mit ihrem Pa absolviert Yvonne die 10 Kilometer-Strecke, erschwert durch zahlreiche Hindernisse und Prüfungen, in hervorragenden 01`h:29:44". Damit erreicht sie den hervorragenden 466. Gesamtrang von 1.968 Startern, bei den Frauen-gesamt sogar den 118. Platz (von 825!).

Nachtrag zu 5 Marathon-Finish`s von Werner Kroer:

  • SA, 15.6. Liechtenstein Marathon LIE (1.800 Höhenmeter): 05h:57':14"
  • SO, 16.6. Marathon Vinoble d`Alsace FRA: 05h:12':37"
  • SA,   6.7. Zermatt Marathon SUI (1.960 Höhenmeter): 06h:15':02"
  • DO, 11.7. Bad Blumau (Stmk.):  04h:24':56"
  • SA, 13.7. Bad Blumau (Stmk.):  04h:23':22"

DI, 4. Juni: Thomas Machacek und Robert Poperl haben gestern getreu unserem Vereinsmotto „Teilnahme an (mindestens) einer karitativen Veranstaltung pro Jahr“ den Donauparkrun 2019 über 7,2 km bestritten. Bei strahlender Sonne und sommerlichen Temperaturen wieselten unsere zwei Schnellläufer 2 Runden durch den Park, um anschließend ein kühlendes Bad an der Alten Donau zu genießen. Robert konnte in seiner AK mit 40':42" den 6. Platz und Thomas mit 42':52" den 20. Platz in der starken MAK1 erreichen. Insgesamt stand natürlich wie bei solchen Veranstaltungen die Teilnahme für den guten Zweck im Vordergrund.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen