Aktivitäten 2007

www.ironman703.at

Werner KROER (1,9 km Schwimmen 0:45:38 - 1.W. 7:53 Min. - 90 km Rad 3:18:14 - 2.W. 6:32 Min - 21,1 Laufen 1:49:43 ) Gesamtzeit: 6:08:02 ergibt Platz 456 gesamt von 568 Startern und in seiner Klasse M 45 den 33.Platz von 40 gestarteten.

"Mit meinem Triathlon Debüt kann ich zufrieden sein. Es ist alles gut gegangen und mir geht's echt super. Den "Mürzman Extrem Duathlon" habe ich für härter empfunden. Jetzt konzentriere ich mich wieder mehr auf das Laufen - die Berge rufen".

siehe auch unter "Berichte und Fotos"

www.scwoergl.at

Nikolaus PORKERT, er ist auch Obmann des ISCS (Inline Skating Club Salzburg), absolvierte nach Linz, diesmal in Wörgl einen weiteren Halbmarathon.

21,1 km --- Zeit: 0:40:38 --- Altersklasse M 30 Rang 10.

www.wandersportzentrum.at

1.600 Höhenmeter waren zu bewältigen, hochsommerliche z.T. drückende Hitze und mit 50.159 m war dieser Föhrenbergemarsch der längste zum diesjährigen Marathoncup zählende Bewerb.

118 Teilnehmer, unter ihnen auch Heinz POLENA - er erreichte nach knapp 10 Stunden das Ziel "war froh es geschafft zu haben" - stellten sich dieser schwierigen Herausforderung. Die Strecke führte über Gießhübl, Wiener Hütte, Stangau, Schöffelhütte, Heiligenkreuz, Gaaden wieder zurück nach Mödling. Wie stets bei diesen Wanderveranstaltungen passte rundum alles. Markierung, Verpflegung, freundliches und hilfsbereites Personal bei Start- und Ziel und den insgesamt 8 Kontroll- und Labestellen war alles bestens.

Nächste Termine für den Marathoncup 2007: 17 Juni in Ebbs, Tirol und am 24.Juni in Gallspach, OÖ. Dann geht es wieder am 3.August in Knittelfeld weiter.

Nicht weniger als drei Marathons standen an diesem Wochenende in Österreich auf dem Programm. In Innsbruck der Tirol Speed Marathon (365 Teilnehmer), der Benefizmarathon in Ollersdorf (24 Einzelläufer) - hier musste leider Sepp RIEDL seine geplante Teilnahme absagen - und die Erstauflage des Pielachtal-Marathons (63 Teilnehmer).

Bei letzterem war auch Werner KROER dabei. Seine Zeit: 5:04:12, M 45 Rang 12, gesamt 55.

Für Werner war dieser Marathon nach dem "Half-Ironman" vor einer Woche eher "zum Auslaufen" gedacht, mit vielen Geh-Anteilen. Die Strecke lag zu rd. 90 % in der Sonne, bei einer Temperatur um die 30 Grad. "Ich war auch nachher ziemlich erschöpft".

www.graubuenden-marathon.ch

Ideale Wetterbedingungen bei diesem extrem schwierigen Bergmarathon der von Chur (590 HM) zum Ziel auf das Rothorn in 2.865 m Höhe führte.

Werner KROER schaffte dies in 7:26:58 Std. und erreichte in seiner Alterklasse M 40 damit den 149. Rang.

Gratulation zu dieser Leistung.

www.wandersportzentrum.at

Marathon Nr. 5 für Heinz POLENA - diesmal in 6:45 Std. - für die Wertung des diesjährigen Wander-Marathoncups. Obwohl es die Sonne ab der Mittagszeit "zu gut" meinte, lud die sanft hügelige 42 km-Schleife rund um das oberösterreichische Gallspach zum "Tempo machen" ein, ließ aber trotzdem genug Zeit um die schöne Landschaft zu genießen. 154 Teilnehmer bewältigten erfolgreich diese Strecke.

Nächste Termine für den Marathoncup 2007: 3.August in Knittelfeld, 11.August der Wienerwaldmarathon in Mödling.

Interessante Berichte, Fotos, Termine und vieles mehr zu einzelnen Wanderveranstaltungen gibt es auch unter www.s-mayr.at.

Manfred MICHLITS begleitete Martina SCHMITT auf deren rd. 560 km langen Lauf von St. Johann im Lungau zum Ruppersthaler Weintraubenlauf um Spenden für das Rote Kreuz zu sammeln.

Mehr dazu im Weblog "Martina läuft (16. bis 24.Juni)" www.weintraubenlauf.at

www.veitsch.at

Erwin MARESCH war unter den 108 gestarteten EinzelläuferInnen und erreichte nach 6:06:43 Std. das Ziel. Rang 16 in der Klasse M 40 (unter 22 TN).

siehe auch "Berichte und Fotos"

www.oetschermarathon.at

Nach dem Bergmarathon in Graubünden, ein weiterer Ultra für Werner KROER mit vielen Höhenmetern. Mit einer Gesamtzeit von 9:57:10 Std. erreichte er Platz 47 unter 66 Gestarteten.

1.Etappe: 50,0 km - HD 1'850 m - Zeit: 7:46:30
2.Etappe: 19,3 km - HD 940 m - Zeit: 2:10:40

siehe auch "Bericht"

Gratulation an Nick. Bei einem vom "Tiroler Skate Verband" in Bruck am Großglockner veranstalteten Meeting wurde auch die Salzburger Landesmeisterschaft im Halbmarathon - Speedskating entschieden. Dabei war Nick PORKERT in 0:37:55 Top und erreichte somit den Titel.

www.iscs.at und www.trsv.at/ergebnisse/speedskating/kalender/index.php

www.wandersportzentrum.at

Bis in die Nachmittagsstunden z.T. sehr starker Regen, knöcheltiefer Schlamm auf vielen Streckenabschnitten, höchste Sturzgefahr bei rutschigen, glatten Steinen und Wurzeln und dies bei ca. 1.500 Höhenmeter im An- und Abstieg. So präsentierten sich die Verhältnisse bei diesem zum Marathoncup 2007 zählenden "8. Wienerwald-Marathon" den insgesamt 181 (!) Teilnehmern. Unter ihnen auch Heinz POLENA, der diese Herausforderung in rd. 9 Stunden bewältigte.

Nächste Termine für den Marathoncup: 25./26.8 Allentsteig (NÖ), 26.8. Galtür (Tirol), 2.9. Nebelberg (OÖ)

Parallel zu diesem Wandermarathon fand auch auf gleicher Strecke (nur Start- und Zielbereich in Mödling war nicht ident) der "5. Wienerwald(lauf)marathon" statt. - www.wienerwaldmarathon.at - viele Fotos unter www.derfisch.at

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen